Griechischer Bergtee – Wirkung und Anwendung

Griechischer Bergtee gilt als Lebenselixier und Tonikum. Dieser aus der Sideritis Pflanze gewonnene Kräutertee, wird in Griechenland seit der Antike wegen seiner erstaunlichen gesundheitlichen Vorteile getrunken.

Griechischer Bergtee auf weissem Grund
Griechischer Bergtee (Sideritis) geschnitten und getrocknet

In der Volksmedizin wird griechischer Bergtee gegen Gastritis, Osteoporose, Erkältungen und Rheuma eingesetzt.

Neue deutsche Studien zeigen, dass Sideritis Tee sogar bei der Behandlung von Alzheimer bemerkenswerte Vorteile hat.

Griechischer Bergtee: Wirkung und Vorteile

  • ist entzündungshemmend
  • verbessert das Gedächtnis bei Alzheimer
  • regeneriert die Magen- und Darmschleimhaut
  • senkt Bluthochdruck
  • wirkt antioxidativ
  • ist krebshemmend
  • stärkt das Immunsystem
  • ist schleimlösend bei Erkältungskrankheiten
  • stärkt die Knochen bei Osteoporose
  • enthält zahlreiche Vitalstoffe
  • ist lebensverlängernd
  • wirkt antidepressiv
  • lindert ADHS

Griechischer Bergtee ist in seiner Wirkung vergleichbar mit der anderer Adoptogene, wie beispielsweise dem berühmten Ginseng. Adoptogene sind Stoffe die den Körper auf breiter Basis stärken und die natürlichen Stoffwechselprozesse verbessern, ohne Nebenwirkungen auszulösen.

Der griechische Bergtee verbessert generell die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Er erhöht die Stresstoleranz, deshalb ist er besonders für geistige arbeitende Menschen von Vorteil.

Die alte Weisheit: “In einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist“ ist geradezu ein Leitspruch für den Bergtee. Dieses milde Getränk können selbst kleine Kinder trinken.

Der Tee belebt die Sinne und stärkt den Körper auf sanfte Weise. Wie genau griechischer Bergtee bei verschieden Erkrankungen Abhilfe schaffen kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist griechischer Bergtee?

Griechischer Bergtee, Sideritis-Kräutertee und -blumen auf hölzernem Hintergrund
Griechischer Bergtee beruhigt und entspannt den Geist. Laut einer deutschen Studie soll Sideritis Demenz und Alzheimer vorbeugen.

Griechischer Bergtee ist auch als Hirtentee bekannt, weil ihn sich die Hirten gebraut haben, während sie mit ihren Herden hoch in den Bergen waren.

Das Getränk wird in Griechenland je nach Region aus einer der 150 verschiedenen Arten der Pflanze Sideritis hergestellt. 

Die bekannteste Art ist aufgrund ihrer durch Studien belegten positiven Wirkungen Sideritis Scardica.

Aufgrund der hohen Nachfrage und Waldbrände ist der Wildbestand von Sideritis Scardia inzischen dezimiert. Deshalb steht diese Art unter Naturschutz.

Kultivierung

Da Sideritis Scardia vom Aussterben bedroht ist, wird die Heilpflanze seit einigen Jahren kultiviert. Wenn Sie den Tee kaufen achten Sie darauf, dass Sie nur biologischen Tee erwerben. Konventioneller angebauter Tee ist oft mit Pestiziden behandelt und deshalb gesundheitlich bedenklich.

Weitere Sideritis Arten sind:

  • Sideritis Pindou
  • Sideritis raeseri
  • Sideritis euboea

Verbreitung

Die Sideritis Arten wachsen ab 1000 Meter Höhe in den Gebirgen des Mittelmeerraumes.

Aussehen

Diese ausdauernden Pflanzen werden bis zu 50 cm groß mit gelblicher oder grauer Behaarung.

Griechischer Bergtee in der Volksmedizin

In der griechischen Volksmedizin wird der Tee seit Jahrtausenden zur Behandlung von Gastritis, Magengeschwüren, rheumatischen Erkrankungen und chronischen Erkältungskrankheiten verwendet.

Aufgrund seiner blutstillenden Eigenschaften wird das Kraut seit dem Altertum zur äußerlichen Behandlung von Wunden genutzt. Die Pflanze soll bei der Verwundung durch Eisenwaffen, das beste Heilmittel sein.

Sideritis wird jedoch seit dem Altertum nicht nur in der griechischen Volksmedizin, sondern auch in Bulgarien, Mazedonien, Türkei und Kreta genutzt.

Griechischer Bergtee senkt Bluthochdruck

Eine 2012 erschienene Publikation des “Journal of Physiology and Pharmacology” fand heraus, dass Extrakte aus Sideritis helfen, den Blutdruck zu senken und gleichzeitig die Blutgefäße entspannen helfen.

In einer Tierstudie wurde der arterielle Blutdruck gemessen und festgestellt, dass eine Dosis Sideritis-Extrakt zu einer Erweiterung der Blutgefäße führte, die den Blutdruck senken und die Belastung des Herzmuskels verringern konnte.

Griechischer Bergtee hilft Alzheimer zu stoppen

Sideritis steht seit langem in dem Ruf ein Elixier für das Gehirn zu sein. Der deutsche Hirnforscher Prof. Jens Pahnke von der Universität Magdeburg und seine Mitarbeiter untersuchten Sideritis auf seine Wirkung bei der Behandlung von Alzheimer. Die Ergebnisse beschreibt er wie folgt:

Wir fanden heraus, dass die tägliche Behandlung mit Sideritis die Gehirnleistung der Mäuse beachtlich verbesserte. Darüber hinaus war die Behandlung in der Lage, den neuronalen Verlust von APP-transgenen Mäusen auf normale Niveaus vollständig zu retten, wie bei nicht-transgenen Kontrollen beobachtet wurde.

Unsere Ergebnisse zeigen, dass die Behandlung mit Sideritis eine potente, gut verträgliche Option für die Behandlung von Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen sein könnte. Sideritis vermindert die Ablagerung von Schlacken im Gehirn um 80 %.

Prof. Pahnke kommt zu dem Schluss, dass griechischer Bergtee die Auswirkungen das fortschreiten von Alzheimer stoppen und teilweise wiederum kehren kann. Natürlich nur wenn die betroffenen Menschen das Getränk täglich zu sich nehmen. (1)

Griechischer Bergtee schützt das Verdauungssystem

In der Volksmedizin gilt der Bergtee als mildes, beruhigendes Heilmittel für Magen-Darmprobleme. Im Jahr 2012 veröffentlichte “Planta Medica” eine Tierstudie über die Auswirkungen von griechischem Bergtee auf die Magen-Darm-Gesundheit.

Die Forscher fanden heraus, dass griechischer Bergtee die Entzündung im Magen-Darm-Trakt veringerte, wahrscheinlich aufgrund seiner Phenole und Antioxidantien. Der Tee vermindert Entzündungen und toxische Stoffe im Magen und schützt die Magenwände.

Griechischer Bergtee – das Mittel gegen Krebs

Der Tee zeigte in Studien krebshemmende Eigenschaften. Er hemmt die Teilung und das Wachstum von Tumorzellen. Außerdem löst er den Zelltod von Krebszellen aus.

Die Forscher schreiben die Effekte den Polyphenolen Apigenin, Luteolin und einigen Glycosiden zu. Der Tee soll toxisch für die Krebszellen sein.

Griechischer Bergtee ist entzündungshemmend

Sideritis auf Holz
Sideritis muss schonend getrocknet werden, um seine Vitalstoffe zu bewahren. Ist entzündungshemmend und antioxidativ.

In der griechischen Volksmedizin wird der Bergtee traditionell wegen seiner entzündungshemmenden Effekte zur Behandlung von Magen-Darm-Krankheiten und Erkältungskrankheiten eingesetzt.

Er beruhigt eine nervöse Verdauung und regeneriert die Magenschleimhaut bei Gastritis und Magengeschwüren.

Bei Erkältungen hilft der Tee die Atemwege von Schleim zu befreien und die Krankheitserreger zu vernichten. Das Inhalieren der Tee Dämpfe ist ein Geheimtipp für die Behandlung von Erkältungskrankheiten.

Das Gurgeln des Teewassers ist ein probates Mittel bei Parodontitis, Mandelentzündungen und Apten.

Entzündungen gehen vielen schweren Erkrankungen wie Krebs oder Alzheimer voraus. Eine anti-entzündliche Diät ist die beste Vorbeugung für ein langes gesundes Leben. Deshalb sind die entzündungshemmenden Effekte des griechischen Bergtees von unschätzbarem Wert.

Griechischer Bergtee Vitalstoffe

Die kleinen gelben Blüten, Blätter und Stängel von Sideritis sind reich an Ölen und Verbindungen, die als Antioxidantien bekannt sind. Eines davon heißt Kaempherol – ein Flavonoid mit krebs- und entzündunghemmenden Eigenschaften.

Wie wissenschaftliche Untersuchungen zeigen kann Kaempherol bei der Behandlung und Vorbeugung von Leukämie, Brustkrebs, Diabetes und sogar Lungenkrebs nützlich sein.

Derzeit wird dieser Flavonoid als eine mögliche Behandlung für eine Vielzahl von Krebsarten betrachtet.

Andere Verbindungen mit hohen antioxidativen Eigenschaften in Sideritis umfassen Aglykone, Chlorogensäure (krebsvorbeugende Verbindung), Verbascosid (entzündungshemmend und antimikrobiell).

Griechischer Bergtee erhöht die Libido

Es gibt einige Hinweise in der älteren Literatur, die darauf hindeuten, dass regelmäßiger Verzehr von griechischem Bergtee positive Auswirkungen auf die Libido haben kann. Obwohl es in diesem Bereich noch keine wissenschaftlichen Forschungen gab, ist es durchaus möglich, dass einige der anekdotischen Beweise korrekt sind.

Mit einem hohen Gehalt an den Mineralien Kalium und Zink, die beide für eine gute Gesundheit, einschließlich der sexuellen Gesundheit notwendig sind, kann das Getränks beim wichtige Mineralien liefern

Mit seinen stimmungsaufhellenden Qualitäten, kann die Heilpflanze Ihnen helfen, “in die richtige Stimmung zu kommen”, was schwieriger ist, wenn Sie sich depressiv oder ängstlich fühlen.

Griechischer Bergtee stärkt die Knochen

In der traditionellen Volksmedizin wird griechischer Bergtee zur Behandlung und Vorbeugung von Osteoporose verwendet. Im Jahr 2004 gingen griechische Wissenschaftler der Frage nach, wie Sideritis Tee bei Osteoporose wirkt.

Die Forscher von der Universität Athen fanden heraus, dass der Wasserextrakt aus Sideritis euboea die Bildung von Osteoblasten fordert. Osteoblasten sind die Zellen, die für den Knochenaufbau verantwortlich sind.

In der Studie zeigte sich, dass der Tee reich an Flavonoiden und Phenylpropanoiden ist. Beide Stoffklassen sind starke Antioxidantien mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen. (2

Griechischer Bergtee lindert Depressionen

Der Bergtee hat offenbar äußerst positive Effekte bei depressiven Menschen. Er verbessert die emotionalen und gedanklichen Prozesse und ist stimmungsaufhellend.

Erfahrungsberichte:

47-jährige Patientin mit rezidivierender Depression und Migräne über 20 Jahre. Sie trank 1 l Bergtee pro Tag. Nach 14 Tagen deutliche Stimmungsaufhellung, Verbesserung des Nachtschlafes und Antriebssteigerung.

43-jähriger männlicher Patient mit Depression. Zuerst trank der Patient 500 ml Bergtee später 1 l pro Tag. Seit einem Jahr komplette Remission der Depression.

Griechischer Bergtee hilft ADHS zu vermindern

Bei der Behandlung der Verhaltensstörung ADHS haben Ärzte beachtliche positive Effekte durch die Verwendung des griechischen Bergtees festgestellt. ADHS ist eine Verhaltensstörung, die sich durch Konzentrationsprobleme und starke körperliche Unruhe zeigt.

Erfahrungsbericht ADHS

Der 35-jährige Patient mit hoher Ablenkbarkeit und starker innerer Unruhe bekam Bergtee (2 l pro Tag) über den Tag verteilt. Schon in der ersten Woche der Tee-Kur zeigten deutliche Verbesserungen der Konzentrations- und Auffassungsgabe.

Seit 6 Monaten trinkt der Patient einen Liter Bergtee pro Tag. Es trat nur eine depressive Episode über 4 Wochen auf. Im Vergleich mit der Krankengeschichte der letzten 15 Jahre, eine deutlich kürzere Episode mit spontaner Remission nach 4 Wochen. Seit einem Jahr komplette Remission.

Griechischer Bergtee gegen Rheuma

Bereits im Mittelalter war Sideritis als Heilmittel für Rheuma bekannt. Bei der Behandlung von Rheuma haben sich neben dem Tee, warme Umschläge mit dem Teewasser um die betroffenen Gelenke als hilfreich erwiesen.

Griechischer Bergtee stoppt Asthma

Der Sideritis Tee wird in der Volksmedizin Griechenlands seit langem zur Behandlung von Asthma verwendet. Der Tee ist schleimlösend und stärkt das Immunsystem.

Griechischer Bergtee Nebenwirkungen

Sideritis wird seit der Antike in Griechenland zur Teezubereitung genutzt. Es sind bis heute keine Nebenwirkungen bekannt. Der Tee kann mit jedem Lebensmittel oder Medikament kombiniert werden.

Griechischer Bergtee Zubereitung

Die Zubereitung des Tees ist sehr einfach. Sie geben etwa 5 g Sideritis Stängel mit Bluten in einen Topf mit 300 ml Wasser.

Griechischer Bergtee im Glas und Sideritis Stängel

Schalten Sie dann die Flamme an bis das Wasser sprudelnd kocht. Die Kochzeit beträgt 3 bis 5 Minuten.

Dann gießen Sie das Teewasser durch ein Teesieb ab. Fertig.

Sie können den Tee mit etwas Zucker oder Honig süßen. Oder Sie geben etwas Süßholz, Zimt, Ingwer oder andere Gewürze hinzu, wenn Sie einen aromatischen Tee bevorzugen.

Ihrer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Griechischer Bergtee kann mit vielen Gewürzen oder anderen Tees verfeinert werden.

Griechischer Bergtee kaufen

Griechischer Bergtee auf weissem Grund

Die Sideritis Pflanzenstängel von Valley of Tee stammen aus Bio Anbau.

Der Tee hat einen milden, angenehmen Geschmack mit einem Hauch von Zitrusfrüchten und Minze.

Dieser griechische Bergtee wird auf den Hängen des Olymp angebaut, auf dem den alten Sagen nach die griechischen Götter Ihren Sitz haben.

In dieser unberührten Natur entwickelt die Sideritis Pflanze ihre einzigartigen Vitalstoffe, die so wohltuend für den den menschlichen Körper sind.

Griechischer Berg Kräutertee Bio in Tüte auf weissem Hintergrund

Auf Amazon ansehen

Fazit

Bergtee ist ein uraltes Heilmittel mit außerordentlich positiven Effekten für die Gesundheit. In neueren Studien des deutschen Forschers Jens Pahnke, erwies sich der Tee als nützlich zur Behandlung von Alzheimer.

Seit der Antike sind die entzündungshemmenden und stimmungsaufhellenden Eigenschaften dieses aromatischen Tees bekannt.

Wenn Sie Ihre geistige und körperliche Gesundheit verbessern wollen, ist griechischer Bergtee das Mittel der Wahl. Dieses einzigartige Getränk kann Ihre Lebensqualität enorm verbessern.